Logo RK Marine Kiel

Maritimes

Kleine Schiffstypenkunde

Brigg

Brigg

Merkmale

  • 2 gleich hohe Masten
  • Mischtakelage
  • Fock- und Großmast voll rahgetakelt
  • Großmast führt zusätzlich ein Gaffelsegel - das Briggsegel - ein trapezförmiges Segel mit Gaffel- und Großbaum

Geschichte

  • war im 19. Jahrhundert der auf deutschen Werften am häufigsten gebaute Schiffstyp
  • ca. 25 bis 35 m Rumpflänge und 100 bis 200 t Ladefähigkeit
  • in den 60-er Jahren des 19. Jahrhunderts durch die größeren Barken verdrängt
  • zur Reduzierung der Mannschaften wurden Briggs zu Schonerbriggs oder Toppsegelschoner umgetakelt

Verwendung

  • schnelle Handelssegler vor allem in Nord- und Ostsee, aber auch im Atlantik-Dienst
  • Briggs wurden in verschiedenen Marinen auch als Kriegsbriggs mit ca. 20 Kanonen eingesetzt

Alle Angaben sind ohne Gewähr!