Logo RK Marine Kiel

Maritimes

Kleine Schiffstypenkunde

Toppsegelschoner

Toppsegelschoner

Merkmale

  • 2 oder mehr Masten
  • Mischtakelage in vielen Varianten
  • jeder Mast hat ein Gaffelsegel als Hauptsegel
  • am Fockmast, z. T. auch am Großmast sind über dem Gaffelsegel Rahsegel angeordnet
  • die anderen Masten haben über dem Gaffelsegel Gaffeltoppsegel
  • dreieckige Stagsegel befinden sich nur zwischen Klüverbaum und Fockmast

Geschichte

  • Mitte 18. Jahrhundert erste Schoner mit 2 Masten
  • typisch sind ein großes Gaffelsegel und am vorderen Mast eine Breitfock oder 2 einfachen Rahsegel
  • ab 1880 Einführung der Gaffeltoppsegel
  • ab 1880 Übergang zur Gaffeltakelung an beiden Masten ohne Rahsegel
  • die Breitfock als Vorwindsegel blieb bei vielen Schonern

Verwendung

  • schnelle Handelsschiffe in Nordund Ostsee
  • kleine schnelle Kriegsschiffe
  • Fischereifahrzeuge (Neufundland)

Alle Angaben sind ohne Gewähr!