Logo RK Marine Kiel

Reservist

RD? DVag? VVag?

Ein Reservist muss in Übung bleiben und sich weiter bilden. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten. Einmal innerhalb eines Dienstverhältnisses durch eine Reservedienstleistung (RD) oder Dienstliche Veranstaltung (DVag), und außerhalb durch Verbands-Veranstaltung (VVag).

Reservedienstleistung (RD)

Im Reservistendienst (RD) leisten Reservisten, d. h. ehemalige Soldaten oder auch Ungediente aktiven Wehrdienst in einem Dienstleistungsverhältnis nach § 60 des Soldatengesetzes. Dabei handelt es sich meist um eine dienstpostenbezogene Ausbildung für beorderte Reservisten. Es gibt aber auch Reservedienstleistungen (RD) die von umbeorderten Reservisten geleistet werden können. Das sind meist Lehrgänge, die im BesAnRes zu finden sind. Das Angebot dieses Kataloges ist sehr vielseitig; es reicht vom Einzelkämpferlehrgang, über Scharfschützenlehrgang bis hin zu Sportlehrgängen.

Für Reservedienstleistungen (RD) erhält der Reservist Wehrsold, Unterhaltsicherungsgeld und alle anderen dienstlichen Bezüge. Während der Dienstleistung haben diese Reservistendienst Leistenden (RDL) die gleichen Rechte und Pflichten wie aktive Soldaten. Damit entfällt der außerhalb eines Wehrdienstes geführte Dienstgradzusatz "d.R." (der Reserve) oder "a.D." (außer Dienst).

Dienstliche Veranstaltung (DVag)

Eine andere Form sind dienstliche Veranstaltungen. Diese werden meist von der für die freiwillige Reservistenarbeit zuständigen Stelle, den Landeskommandos (LKdo) durchgeführt. An diesen kann jeder Reservist teilnehmen, egal ob er beordert ist oder nicht.

Oft sind Reservisten bei diesen Veranstaltungen selbst Ausbilder und können so ihre Führungsfähigkeit erhalten und verbessern. Außerdem werden Reservisten auch an der Gestaltung der dienstlichen Veranstaltung beteiligt.

Während einer dienstlichen Veranstaltung ist der Reservist versichert, erhält Truppenverpflegung und bekommt die Fahrtkosten erstattet; allerdings gibt es keinen Wehrsold.

Verbands Veranstaltung (VVag)

Einige Ausbildungen können auch als Veranstaltungen des Reservistenverbandes (VdRBw) durchgeführt werden. Diese Ausbildungen organisieren die Reservisten selbst mit Hilfe ihres Organisationsleiters.

Je nach Lage können die Reisekosten zurückerstattet werden und die Verpflegung übernommen werden; versichert ist man allerdings in jedem Fall.

Es liegt nur an der jeweiligen Landes-, Bezirks- und Kreisgruppen sowie den Reservistenkameradschaft, ein interessantes und vielfältiges Angebot auf die Beine zu stellen.

Ergänzende Artikel