Logo RK Marine Kiel

Deutsche Marine

Museumshafen

Flugkörperschnellboot der Klasse 143A (GEPARD)

Flugkörperschnellboot FRETTCHEN (P 6126)
Besatzung
Stammbesatzung:36
Schiffsmaße
Länge:57,60 m
Breite:7,80 m
Tiefgang:2,60 m
Einsatzverdrängung:391 t
Maschinenanlage
Antrieb:4 x Dieselmotoren
Leistung:13.239 kW (18.000 PS)
Geschwindigkeit:42 kn (78 km/h)

Bewaffnung

  • 1 x 76 mm Schnellfeuerkanone (SK) L/62 SK Typ CS 1 von Oto Melara
  • 4 x Einzelstrater für Flugkörper (FK) vom Typ Exocet MM38
  • 1 × Starter für GDC RAM RIM-116 (Rolling Airframe Missile)

Einsatzprofil

Die Schnellboote wurden zur Küstenverteidigung und überwachung von Nord- und Ostsee eingesetzt.

Sie waren mit vier Flugkörpern Exocet und dem Führungs- und Waffeneinsatzsystem Automatisches Gefechts- und Informationssystem für Schnellboote (AGIS) zur Koordinierung des Feuerkampfes mit anderen Einheiten ausgestattet.

Das Raketenabwehrsystem RAM, das anstelle des hinteren Geschützturmes installiert wurde, verlieh ihnen einen erheblich verbesserten Eigenschutz. Allerdings kam dieses System erst etwa zehn Jahre nach der Indienststellung der Boote aufgrund von erheblichen Verzögerungen in der Entwicklung ab 1993 an Bord. Bis dahin waren sie aufgrund des einen fehlenden Geschützes schwächer bewaffnet als die Albatros-Klasse.

Dienstzeit

Die Boote wurden aus der Klasse 143 (ALBATROS) weiterentwickelt und sind mit dieser weitgehend baugleich. Sie wurden von 1982 bis 1984 in Dienst gestellt und waren seit 2006 die letzten Schnellboote der Deutschen Marine.

Der Heimathafen war zuletzt der Marinestützpunkt Warnemünde, bis das 7. Schnellbootgeschwader am 16. November 2016 als "letztes Geschwader" außer Dienst gestellt wurde.

Einheiten

NameKennungRufzeichenGeschwaderStützpunktin Dienstaußer Dienst
GepardP 6121DRCE7. SchnellbootgeschwaderWarnemünde07.12.198212.12.2014
PumaP 6122DRCF7. SchnellbootgeschwaderWarnemünde17.02.198314.12.2015
HermelinP 6123DRCG7. SchnellbootgeschwaderWarnemünde28.04.198316.11.2016
NerzP 6124DRCH7. SchnellbootgeschwaderWarnemünde14.07.198329.02.2012
ZobelP 6125DRCI7. SchnellbootgeschwaderWarnemünde28.09.198316.11.2016
FrettchenP 6126DRCJ7. SchnellbootgeschwaderWarnemünde16.12.198316.11.2016
DachsP 6127DRCK7. SchnellbootgeschwaderWarnemünde22.03.198429.02.2012
OzelotP 6128DRCL7. SchnellbootgeschwaderWarnemünde25.05.198418.12.2014
WieselP 6129DRCM7. SchnellbootgeschwaderWarnemünde12.07.198414.12.2015
HyäneP 6130DRCN7. SchnellbootgeschwaderWarnemünde13.11.198416.11.2016

Alle Angaben sind ohne Gewähr!