Lexikon

NATO

Zwei-Prozent-Ziel

Die US-Regierung macht seit Jahren Druck auf die NATO-Partner, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts für Verteidigung auszugeben. Wie und wann ist die Vorgabe entstanden und wie verbindlich ist sie?

Entstehung

Nicht die US-Regierung dachte sich die Zwei-Prozent-Vorgabe aus. Es handelt sich vielmehr um ein Ziel, das die NATO-Staaten gemeinsam auf dem NATO-Gipfel 2002 in Prag vereinbarten.

Zu dieser Zeit wurden die baltischen Staaten, Bulgarien, Rumänien und die Slowakei eingeladen, Mitglieder der Allianz zu werden. Eine wichtige Bedingung war es, "genügend Ressourcen" in die Verteidigung zu investieren. Daher wurde der Richtwert für jeden Aspiranten auf zwei Prozent seines BIP festgelegt. Aber auch jene Staaten, die der NATO bereits angehörten, sollten der Gerechtigkeit halber dieses Ziel anstreben.

Das Zwei-Prozent-Ziel wurde noch einmal 2014 beim NATO-Gipfel in Wales festgeschrieben. Dies erfolgte nach der Annexion der Krim und dem Kriegsausbruch in der Ukraine.

In Wales wurde konkret beschlossen, dass die NATO-Staaten "darauf abzielen, sich innerhalb von zehn Jahren auf den Richtwert von zwei Prozent zuzubewegen" und mindestens 20 Prozent davon in "neues Großgerät einschließlich damit zusammenhängender Forschung und Entwicklung" zu investieren.

Berechnung

Die Orientierung am BIP (Bruttoinlandsprodukt) dient der Vergleichbarkeit auf internationaler Ebene. Länder mit einer geringeren Wirtschaftskraft können die zwei Prozent mit weniger hohen Ausgaben erreichen als große Volkswirtschaften.

Mitglieder die die Vorgaben erfüllen

NATO-Staaten, die die Vorgabe derzeit erfüllen, sind neben den USA, Großbritannien, Bulgarien, Polen, Griechenland und Estland sowie 2018 erstmals Litauen, Lettland und Rumänien. Frankreich, Norwegen und die Türkei liegen knapp unter der Vorgabe.

Rechtlich nicht verbindlich

Experten und Politiker verweisen darauf, dass es sich nur um einen Richtwert handelt und zudem die Vorgabe rechtlich nicht verbindlich sei.

Quick Links

Termine

Mitgliedschaft

Treffpunkte

Bootsbelegungsplan

Mitgliederbereich

Wetterdaten

Kieler Förde

Kieler Bucht (West)

Eckernförder Bucht

Schlei

Kieler Bucht (Ost)

Lübecker Bucht

RK Abend

Mai bis September

jeden Di ab 17:00 Uhr

V-Boot 'KUDDEL'

Sportboothafen Wik

Kiellinie 215, 24106 Kiel

Kontakt

RK Marine Kiel

02 gewrahcS

leiK 94142

4085042 134 94+

ed.leik-eniram-kr@tkatnok