Lexikon

Windjammer

Pallada

Pallada

Geschichte

Die Pallada [russisch: Паллада; benannt nach der der griechischen Göttin Pallas Athene] ist ein Segelschulschiff der russischen Technischen Universität für Fischerei (Dalryba) in Wladiwostok. Das Vollschiff gehört zu einer modern Serie von Schwesterschiffen, die nach Plänen des polnischen Konstrukteurs Zygmunt Choreń auf der polnischen Leninwerft in Gdańsk gebaut wurden.

Die Schwesterschiffe sind Dar Mlodziezy, Khersones, Druzhba, Mir und Nadeschda.

Im Guinness-Buch der Rekorde ist die Pallada als schnellstes Segelschiff der Welt verzeichnet. Am 30. Juli 2007 lief sie mit 18,7 Knoten während eines tropischen Taifuns durch die Formosastraße ins Ostchinesische Meer.

Schiffsdaten
Bauwerft:Leninwerft
Gdansk (PL)
Baunummer:
Stapellauf:20.07.1988
Indienststellung:30.06.1989
Verwendung:Schulschiff
Eigner:Technischen Universität für Fischerei
Heimathafen:Wladiwostok
Nation:Russland
Besatzung
Stammbesatzung:
Kadetten:
Schiffsmaße
Länge über alles:109,40 m
Breite:  13,97 m
Tiefgang:    6,60 m
Wasserverdrängung:  2.275 t
Takelung und Rigg
Takelung:Vollschiff
Anzahl Masten:3
Höhe über KWL:49,50 m
Anzahl Segel:26
Segelfläche:2.768 m²
Maschinenanlage
Maschine:2 x Cegielski-Sulzer Typ 6AL 20/24
Leistung:838 kW (1.139 PS)
Geschwindigkeit
unter Motor:  9,0 kn (16,7 km/h)
unter Segeln:18,7 kn (34,6 km/h)

Quick Links

Termine

Mitgliedschaft

Treffpunkte

Bootsbelegungsplan

Mitgliederbereich

Wetterdaten

Kieler Förde

Kieler Bucht (West)

Eckernförder Bucht

Schlei

Kieler Bucht (Ost)

Lübecker Bucht

RK Abend

Mai bis September

jeden Fr ab 17:00 Uhr

V-Boot 'KUDDEL'

Sportboothafen Wik

Kiellinie 215, 24106 Kiel

Kontakt

RK Marine Kiel

02 gewrahcS

leiK 94142

4085042 134 94+

ed.leik-eniram-kr@tkatnok