Lexikon

Militär

Typhoon RCWS

BeschreibungDesignFunktionsweiseVersionenTechnische DatenMunitionBetreiber

Beschreibung

Das Typhoon RCWS (Remote-controlled Weapon System) ist ein Nahbereichsverteidigungssystem zur automatisierten Abwehr von eingehenden Bedrohungen, wie zum Beispiel mehrere kleine und schnell manövrierende Ziele (Schwarmangriffsszenarien), UAVs, Drohnen, Skimmer oder kleinen Booten.

Design

Das System gibt es in verschiedenen Versionen mit unterschiedlichen Maschinenkanonen. Es ist auf einer stabilisierten Deckhalterung montiert, die es ihr ermöglicht, das Ziel zu halten, während sich die Plattform unter ihr bewegt. Der Stabilisator hat eine Genauigkeit von 0,25 Milliradian (mrad) und ermöglicht es, die Waffe auf 250 Millimeter genau auf ein 1.000 Meter entferntes Ziel zu richten.

Die Lafette durchdringt die Plattform nicht, so dass die Waffe relativ einfach und schnell auf Schiffen angebracht werden kann.

Funktionsweise

Das Typhoon ist als letzte Verteidigungslinie konzipiert. Aufgrund der Konstruktionskriterien ist seine effektive Reichweite im Vergleich zur Reichweite moderner Luft-Boden-Raketen (ASM) sehr gering und liegt bei bis zu 1 km (1,85 sm).

Das System kann mit einem an der Waffenhalterung befestigten Visier arbeiten oder von einem unabhängigen elektro-optischen Detektor (EOD) oder Feuerleitradar (FCR) gesteuert werden. Durch die Verwendung des eigenen Visiers, kann das System ganz ohne fremde Hilfe feuern und so völlig unabhängig arbeiten.

Sie verfügt über eine aufgesetzte elektro-optische Steuerung mit einem hochmodernen Feuerleitsystem zur Optimierung der effektiven Überwachung und Bekämpfung von Bedrohungen bei allen Wetterbedingungen, Tag und Nacht. Ihr hohes Maß an Stabilisierung und Zielgenauigkeit führt zu einer hohen Trefferwahrscheinlichkeit, selbst gegen kleine und schnell manövrierende Ziele. Das System kann rund um die Uhr im Überwachungsmodus betrieben werden.

Gesteuert wird das System über eine eigene Fernbedienungskonsole, die ergonomisch für eine einfache und sichere Bedienung in der rauen maritimen Umgebung ausgelegt ist. Wird das System in einer eigenständigen Konfiguration installiert, erreicht es seine hohe Leistung allein durch seine eigenen Sensoren. Alternativ kann es auch in das CMS des Schiffes integriert werden. In dieser Konfiguration kann es ausschließlich über das CMS oder mit dem CMS als sekundäre Bedienkonsole bedient werden.

Versionen

Typhoon Mk 23 (Mk 25 / Mk 38 Mod 2 / Mk 38 Mod 3)

Die erste Version wurde 1997 auf den Markt gebracht. Zur Auswahl stehen Maschinenkanonen von ATK-, Oerlikon-, Mauser- oder Giat im Kaliberbereich von 20 bis 30 mm. Das Magazin fast je nach Kaliber zwischen 160 und 210 Schuss zum sofortigen Einsatz.

Mini Typhoon Mk 49

Die Mini Typhoon ist eine leichtere und kleinere Waffenstation, als die Basis-Version. Sie kann mit einem 12,7 mm (50er) oder einem 7,62 mm Maschinengewehr ausgestattet werden. Das Magazin fast 230 Schuss zum sofortigen Einsatz. Das System hat eine Genauigkeit von 0,5 mrad, wiegt zwischen 140 und 170 Kilogramm, je nach montierter Waffe.

Mini Typhoon Mk 49 Mod 0 (Mk 49 Mod 1)

Diese Version entspricht der Mini Typhoon Mk 49, kann aber auf einem Protector USV (unbemanntes ferngesteuertes Oberflächenfahrzeug) montiert werden.

Typhoon Mk 30c

Diese Waffenstation ist die neuste Version der Typhoon und ist mit einer 30 mm Maschinenkanone Mk 44 Bushmaster II ausgestattet. Das Magazin fast 200 Schuss zum sofortigen Einsatz. Die Bushmaster II ist eine Ableitung der 25 mm Maschinenkanone M242 Bushmaster, die seit 1981 bei verschiedenen Streitkräften im Einsatz ist.

Technische Daten

MaschinenkanoneMk 30c
Lauflänge:3.405
Kadenz:5 Schuss (Halbautomat)
bis
200 Schuss/min
Magazinkapazität:200 Schuss
Mündungsgeschwindigkeit:1.405 m/s
Maximale Reichweite:3.000 m
Zerstörungsreichweite:ca. 1.000 m
Streuung:0,5 mrad
LafetteMk 23Mk 30c
Beweglichkeit horizontal:± 120°± 165°
Beweglichkeit vertikal:-12,5° bis +40°-20° bis +70°
Geschwindigkeit horizontal:
Geschwindigkeit vertikal:
Gewicht:690 bis 750 kg> 1.000 kg

Munition

BezeichnungPGU-13D/BMk266PGU-15A/BMk239
Typ:HEIHEI-TTPTP-T
Kaliber:30 mm30 mm30 mm30 mm
Patronengewicht:670 g665 g670 g670 g
Patronenlänge:290 mm290 mm290 mm290 mm
Projektilgewicht:363 g362 g363 g365 g
Projektillänge:173 mm173 mm173 mm173 mm
Effektive Feuerreichweite:1.220 m1.220 m5.100 m
Mündungsgeschwindigkeit:1.020 m/sec1.080 m/sec1.020 m/sec1.080 m/sec
Streuung:0.6 mrad0.7 mrad0.6 mrad0.5 mrad

Betreiber

LandTypKlasseAktivim BauGeplantVersion
AustralienDDGLenkwaffen-ZerstörerHobart3Typhoon Mk ?
FFFregatteAnzac8Mini Typhoon Mk 49
OCVOffshore-KampffahrzeugArafura2
PBPatrouillenbootArmidale6Typhoon Mk ?
LHDAmphibisches AngriffsschiffCanberra2
AORVersorgungstankerSupply2Typhoon Mk ?
CanadaFFFregatteHalifax12Mini Typhoon Mk 49
OCVOffshore-KampffahrzeugHarry de Wolf3Typhoon Mk ?
IndienPBPatrouillenbootSuper Dvora Mk II6Typhoon Mk ?
IsraelFFLGLenkwaffen-KorvetteSa'ar 64Typhoon Mk 30c
PGGLenkwaffen-PatrouillenbootSa'ar 4.510Typhoon Mk ?
PBPatrouillenbootSuper Dvora Mk II2Typhoon Mk ?
PBPatrouillenbootSuper Dvora Mk III13Typhoon Mk ?
PBPatrouillenbootShaldag5Typhoon Mk ?
NeuseelandFFFregatteAnzac2Typhoon Mk ?
OPVOffshore-PatrouillenfahrzeugProtector2Typhoon Mk ?
AORVersorgungstankerAotearoa1Mini Typhoon Mk 49
SingapurFFGLenkwaffen-FregatteFormidable5Typhoon Mk 38 Mod 2
LST PanzerlandungsschiffEndurance4Typhoon Mk 38 Mod 2
MCMVMinenjägerBedok4Typhoon Mk 25
PhilippinenOSVOffshore-PatrouillenfahrzeugDel Pilar3Typhoon Mk 38 Mod 2
PBPatrouillenbootShaldag9Typhoon Mk ?
Sri LankaOPVOffshore-PatrouillenfahrzeugSaryu6Typhoon Mk 30c
PBPatrouillenbootSuper Dvora Mk II19Typhoon Mk ?
PBPatrouillenbootSuper Dvora Mk III19Typhoon Mk ?
PBPatrouillenbootShaldag7Typhoon Mk ?

Quick Links

Termine 2024

Mitgliedschaft

Treffpunkte

Bootsbelegungsplan

Mitgliederbereich

Wetterdaten

Kieler Förde

Kieler Bucht (West)

Eckernförder Bucht

Schlei

Kieler Bucht (Ost)

Lübecker Bucht

RK Abend

Mai bis September

jeden Fr ab 17:00 Uhr

V-Boot 'KUDDEL'

Sportboothafen Wik

Kiellinie 215, 24106 Kiel

Kontakt

RK Marine Kiel

61 gewwokcuB

leiK 11142

00017979 061 (0) 94+

ed.leik-eniram-kr@tkatnok